Sie sind hier: HanseLicht » Programm » Konferenz

Konferenz

Veranstaltungsort

KONGRESSHOTEL EUROPE
Siemensstrasse 26
70469 Stuttgart

Telefon: +49(0) 711 - 81004-1125
Fax: +49(0) 711 - 81004-1444
Internet: www.europe-hotels-int.de

Konferenz-Ablauf

Montag, 24.04.2017

19.00 UhrGetTogether

Dienstag, 25.04.2017 – 1. Konferenztag

ab 09.30 UhrAnmeldung / Check-in der Teilnehmer

Eröffnung der Fachausstellung

10.00 Uhr Eröffnung der Konferenz
Moderation Michael Kaune,
Projektmanager HanseLicht, BVSMI e.V.


Begrüßungsworte des Bundesverbandes für Straßenbeleuchtung, Masten und Infrastruktur e.V.
Oliver Roch, Bundesvorsitzender BVSMI e.V.

Grußworte der Stadt Stuttgart
Andrea Klöber, Bezirksvorsteherin Stuttgart Feuerbach

Smart City Lighting
Was ist eine Smart City und welche Rolle nimmt die Straßenbeleuchtung in diesem Kontext ein?
Dr. Chirine Etezadzadeh, Institutsleitung, SmartCity.institute, Stuttgart; Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Smart City (BVSC) e.V.

Nationale Klimaschutzinitiative – Kommunalrichtlinie
Klimaschutz bei der Außen- und Straßenbeleuchtung durch Einbau hocheffizienter LED-Beleuchtungstechnik
Dipl.-Ing. Franziska Eichler, Geschäftsbereichsleiterin des Geschäftsbereichs Klima, Forschungszentrum Jülich GmbH, Projektträger Jülich, Außenstelle Berlin

Aussteller stellen sich vor

ca. 12.00 Uhr Mittagessen und Kommunikationspause im Ausstellungsbereich

13.00 Uhr Eigentum an Straßenbeleuchtungsanlagen - Chancen, Risiken, Gestaltungsmöglichkeiten
Herausforderungen der Erneuerung der Straßenbeleuchtungsinfrastruktur, Aspekte der Finanzierung und der professionellen Bewirtschaftung
Martin Brück von Oertzen, Rechtsanwalt | Partner, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsmediator, Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbB; Hamm

Neuausrichtung, Vergabe und Rekommunalisierung in der Straßenbeleuchtung
Einfluss auf die Entwicklung hin zur Smart City
Anne Seitz, Europajuristin (Univ. Würzburg), Rechtsanwältin
Oliver K. Eifertinger, Rechtsanwalt, Steuerberater, Partner, Becker Büttner Held; Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer, Steuerberater | PartGmbB; München


Modernisierung und Innovation bei der Straßenbeleuchtung - Förderung und Vergabeverfahren
Beschaffung von Bauleistungen bei der Lieferung und Montage von LED-Leuchten!
Konzessionsverfahren für „intelligente Maste“?
Alfred Bauer, Rechtsanwalt, W2K, Wurster Weiß Kupfer, Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Stuttgart

Aussteller stellen sich vor

ca. 14.30 UhrKaffee- und Kommunikationspause im Ausstellungsbereich

15.00 Uhr Intelligente Beleuchtungstechnik
Mit Standardisierung den Marktzugang absichern
Volker Seibicke, Geschäftsführer FNL, DIN-Normenausschuss Lichttechnik (FNL); DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Berlin

Neue Normen und Richtlinien für die Beleuchtung von Straßentunneln
Hon.-Prof. Dipl.-Ing. Axel Stockmar, LCI, 2. Vorsitzender Tunnel-Portal e.V.

TALQ Consortium - Wie Standards Städte unabhängiger machen
Jörg Cantignon, Siteco/Osram, TALQ-Mitglied, TALQ Consortium

Stresssituation für die LED-Straßenleuchte – wann wird der Betrieb kritisch?
Der Tagbetrieb einer Leuchte und die Auswirkungen auf Mechanik und Elektronik.
Sven Dressel, Geschäftsführer AEC ILLUMINAZIONE GMBH, Neu Anspach

Der Einfluss von künstlicher Beleuchtung auf nachtaktive Wildtiere
Das Beispiel der Fledermäuse - Wie reagieren Fledermäuse auf neue Beleuchtungskonzepte? Wie lässt sich künstliche Beleuchtung Fledermaus-freundlich gestalten?
PD Dr. Christian C. Voigt, Behavioral Physiologist, Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research, Berlin

ca. 17.30 Uhr Ende des 1. Konferenztages

18.15 UhrRahmenprogramm, Besuch Fernsehturm Stuttgart und gemeinsames Abendessen, Austausch und Netzwerken

Mittwoch, 26.04.2017 – 2. Konferenztag

9.00 Uhr Fortsetzung der Konferenz – Aus der Praxis für die Praxis

Sartorius Campus Göttingen – Lighting Design
Innovative Architektur in dynamischem Licht
Dipl.-Ing. Johannes Käppler, STUDIO DL | CREATIVE LIGHT DESIGN, Stuttgart/ Hildesheim

Ein cloudbasiertes Beleuchtungsstärke-Netzwerk für Stuttgart
Herr Haas / Herr Messerschmidt, Stuttgart Netze Betrieb GmbH
Jochen Riepe, Geschäftsführer, Electric-Special Photronicsysteme GmbH, Oldenburg


Praxiserfahrung aus der Stadt Zürich
LED und Dynamische Leuchten
Christoph Girsperger, ewz, Verteilnetze; Zürich

Praxiserfahrung aus der Stadt Salzburg: Lohnt der Einsatz von bewegungsabhängigem Licht für Straßenbeleuchtungsanlagen?
Gedanken und Erfahrungen aus Betreibersicht. Stellt sich die Frage "Nutzen versus Kosten" überhaupt noch, oder wird das die smarte Beleuchtung der Zukunft?
Ing. Bruno Wintersteller, Öffentliche Beleuchtung, STADT SALZBURG

ca. 11.00 UhrKaffee- und Kommunikationspause im Ausstellungsbereich

11.30 Uhr Ausschreibung Modernisierung und Instandhaltung Straßenbeleuchtung Dortmund
Ziele, Umsetzung, Ergebnisse
Dipl.-Ing. Rainer Wennemar, Geschäftsführer switch.on energy + engineering GmbH, Herzebrock-Clarholz

Hilfe ich glaube, ich brauche einen Lichtplaner!
Was macht der Lichtplaner und warum könnte ich ihn gebrauchen?
Wie findet man einen geeigneten Lichtplaner und wie läuft die Planung ab?
Worauf sollte man bei der Beauftragung achten?
Ruairí O’Brien, Lichtdesigner FILD, LiTG, MSLL, Freier Architekt RIBA AKS
Büroinhaber: RUAIRÍ O’BRIEN. LICHTDESIGN. und RUAIRÍ O’BRIEN. ARCHITEKTUR. LICHT. RAUMKUNST. Dresden


Licht im Freiraum
Energieeffizienz oder gestalterischer Anspruch - ein Widerspruch?
Mario Hägele, Freier Architekt BDA DWB, Atelier für Architektur und Lichtplanung, Stuttgart

13.00 UhrMittagessen und Kommunikationspause im Ausstellungsbereich

13.45 Uhr HanseLicht Talk – Expertenrunden

HanseLicht Talk 1
Fragen & Antworten rund um das Thema Recht
mit Referenten und Teilnehmern

HanseLicht Talk 2
Fragen & Antworten rund um die Strassen- und Stadtbeleuchtung
mit Referenten und Teilnehmern

ca. 14.30 UhrAbschluss Konferenz und Fachausstellung

(Änderungen vorbehalten)

Nach oben

© 2017, HanseLicht.com